Logo BMBF

Filter zurücksetzen | Suche


Borreliose

Direkter Kontakt, Saisonbedingte Zoonosen

    

Borreliosen sind durch Borrelia-Bakterien verursachte und durch Zecken/Läuse übertragene Infektionskrankheiten. Zu den wichtigsten Formen gehört die Lyme-Borreliose (verursacht durch Borellia burgdorferi) sowie das Rückfallfieber (B. recurrentis, duttonii und andere Arten).  

[mehr]

Brucellose

Mittelmeerfieber, Maltafieber

   

Direkter Kontakt, Lebensmittelbedingte Zoonosen

  

Die Brucellose ist eine durch verschiedene Vertreter der Bakteriengattung Brucella verursachte Infektionskrankheit. Die Übertragung erfolgt durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder direkten Kontakt mit infizierten Tieren. Die durch Brucella abortus, B. melitensis und B. suis hervorgerufene Brucellose gehört zu den klassischen Zoonosen.

[mehr]

Campylobakteriose

Lebensmittelbedingte Zoonosen

   

Die Campylobakteriose ist eine durch Campylobacter-Bakterien verursachte Infektionskrankheit. Ihre Übertragung erfolgt durch den Verzehr kontaminierter tierischer Lebensmittel (insbesondere Geflügelfleisch). Besondere zoonotische Bedeutung hat die Art Campylobacter jejuni.

[mehr]

Chlamydiose

Chlamydien

   

Direkter Kontakt

    

Eine Chlamydiose ist eine durch intrazelluläre Bakterien, sogenannte Chlamydien, hervorgerufene Infektionskrankheit. Als Zoonoseerreger spielen vor allem Chlamydia psittaci und im geringeren Maße C. abortus und C. felis eine Rolle.

Chlamydia psittaci ist der Erreger der Psittakose/Ornithose. Trotz unterschiedlicher Bezeichnung handelt es sich um dieselbe Krankheit: der Begriff „Psittakose“ bezieht sich auf von Papageien auf den Menschen übertragene Chlamydien-Infektionen, wohingegen unter „Ornithose“ generell eine von Vögeln übertragene Chlamydien-Infektion zu verstehen ist.  

[mehr]

Ebola

Direkter Kontakt, Neu auftretende Erreger

 

Das Ebolafieber ist eine durch das Ebolavirus verursachte Infektionskrankheit. Das Virus kann von erkrankten Menschen, Tieren und kontaminierten Gegenständen übertragen werden.

[mehr]

ESBL-bildende Bakterien

Lebensmittelbedingte Zoonosen, Resistenzen

   

Die Abkürzung ESBL steht für „Extended-Spectrum Beta-Lactamasen“ und bezeichnet Enzyme, die die Wirksamkeit verschiedener Antibiotika mindern oder sogar aufheben können. Insbesondere Bakterien aus der Familie der Enterobakterien (Enteron, gr. = Darm), können diese Enzyme produzieren und dadurch resistent gegenüber verschiedenen Antibiotika werden. Antibiotikaresistenzen sind ein erhebliches Risiko für die Gesundheit von Menschen und Tieren.

[mehr]

Escherichia coli / EHEC

Lebensmittelbedingte Zoonosen

   

Escherichia coli ist ein Bakterium, das bei vielen Tieren und dem Menschen zur normalen Darmflora gehört. Einige E.coli-Stämme können jedoch zu Darmentzündungen und weiteren Gesundheitsproblemen führen. Hierbei spielen vor allem Enterohämorrhagische E. coli (EHEC) eine Rolle.

[mehr]

Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME)

Direkter Kontakt, Saisonbedingte Zoonosen

    

FSME ist eine durch einen Flavivirus verursachte Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird.

[mehr]

Giardiose

Direkter Kontakt, Lebensmittelbedingte Zoonosen

   

Die Giardiose ist eine weltweit verbreitete Darmerkrankung aufgrund einer Infektion mit einzelligen Darmparasiten, den sogenannten Giardien.

[mehr]

Influenza

Grippe, Virusgrippe

  

Neu auftretende Erreger

  

Unter Influenza/“Grippe“ sind Infektionen mit den Influenzaviren A, B und C zu verstehen. Für den Menschen sind vor allem Influenza A und B relevant. Influenza A-Viren werden jeweils nach Typ und Subtyp auf Grundlage der Struktur der Oberflächenproteine Hämagglutinase (wichtig für die Anheftung an die Wirtszelle und Auslösung der Immunantwort des Wirtes) und Neuraminindase (bedeutsam für die Virusfreisetzung aus der Wirtszelle) unterschieden. (Beispiel: A/H1/N1) Influenza A-Viren kommen außer bei Menschen bei Vögeln (besonders Wasservögeln) und Säugetieren (u.a. Schwein, Pferd, Marderartige) vor. Eine besondere Bedeutung haben die Vögel, da bei ihnen alle Variationen aus H und N vorkommen und in der Regel (außer hochpathogene Varianten der Subtypen H5 und H7) keine Krankheitssymptome hervorrufen. Vögel tragen entscheidend zur Verbreitung von Influenzaviren bei.

Bei der monotypischen Influenza B wird nicht nach Subtypen, sondern genetisch unterschiedlichen Linien unterschieden.
Die jährlich wiederkehrende, saisonale Influenza („Grippewelle“) des Menschen wird von Influenza-A und B-Viren ausgelöst und von Mensch zu Mensch übertragen, ohne dass Tiere dabei eine Rolle spielen.

[mehr]

Listeriose

Direkter Kontakt, Lebensmittelbedingte Zoonosen

   

Die Listeriose ist eine durch das Bakterium Listeria monocytogenes verursachte Infektionskrankheit. Die Übertragung erfolgt durch den Verzehr kontaminierter tierischer und pflanzlicher Lebensmittel. Die Gefahr einer Erkrankung besteht vor allem für abwehrgeschwächte Personen.

[mehr]

MERS-CoV (Middle East respiratory syndrome coronavirus)

Direkter Kontakt, Neu auftretende Erreger

  

MERS ist eine durch ein Coronavirus (MERS-CoV) verursachte Infektionskrankheit, die erstmals 2012 auf der arabischen Halbinsel festgestellt wurde und  seitdem durch infizierte Reisende in verschiedene Länder importiert wurde, dort bislang aber nur zu Einzelausbrüchen führte.

[mehr]

MRSA-Infektion

Krankenhauskeime

 

Lebensmittelbedingte Zoonosen, Resistenzen

 

Eine MRSA-Infektion ist eine Infektion, die durch Methicillin- bzw. multiresistente Staphylococcus aureus-Bakterien (MRSA) verursacht wird.

[mehr]

Paratuberkulose

Johne'sche Krankheit

  

Lebensmittelbedingte Zoonosen

  

Die Paratuberkulose oder Johne'sche Krankheit ist eine Infektionskrankheit von Wiederkäuern, die durch das Bakterium paratuberculos Mycobacterium avium ssp is (MAP) hervorgerufen wird. Vermutungen über einen Zusammenhang mit der beim Menschen vorkommenden Krankheit Morbus Crohn konnten bislang nicht eindeutig bestätigt werden.

[mehr]

Q-Fieber (Coxiella burnetii)

Direkter Kontakt, Lebensmittelbedingte Zoonosen

    

Q-Fieber ist eine durch das Bakterium Coxiella burnetii verursachte Infektionskrankheit. Sie kommt überwiegend bei Schafen und Ziegen vor und wird über die Luft (aerogen) auf den Menschen übertragen.

[mehr]

Salmonellose

Salmonellen

   

Lebensmittelbedingte Zoonosen

  

Die Salmonellose ist eine durch Salmonellen-Bakterien verursachte Infektionskrankheit. Von den über 2.500 existierenden Serovaren von Salmonellen sind 20-30 als Krankheitserreger beim Menschen von Relevanz.

[mehr]

Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom (SARS)

Neu auftretende Erreger

    

SARS ist eine durch ein Coronavirus (SARS-CoV) verursachte Infektionskrankheit, die erstmals 2003 in Asien festgestellt wurde und  im selben Jahr zu einer weltweiten Pandemie mit Tausenden Infizierten und  Hunderten Toten führte.

Seit November 2012  ist ein weiteres humanpathogenes Coronavirus (MERS-CoV) in Erscheinung getreten. Ausgehend vom Nahen Osten kam es bereits zu einzelnen, teilweise tödlich endenden Krankheitsfällen weltweit, unter anderem auch in Deutschland.

[mehr]

Tollwut

Rabies

  

Direkter Kontakt

  

Tollwut ist eine durch Lyssaviren verursachte akute Infektionskrankheit, die in der Regel tödlich verläuft und an der nahezu alle Säugetiere (inklusive Mensch) erkranken können.

[mehr]

Toxoplasmose

Lebensmittelbedingte Zoonosen

    

Die Toxoplasmose ist eine durch den Einzeller Toxoplasma gondii verursachte Infektionskrankheit. Sie wird in der Regel von (Haus)katzen auf den Menschen übertragen.

[mehr]

Transmissible spongiforme Enzephalopathien (TSE)

Lebensmittelbedingte Zoonosen, Neu auftretende Erreger

  

Transmissible spongiforme Enzephalopathien (TSE) ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe chronischer Infektionen des Zentralnervensystems, die durch Prionen verursacht werden und beim Menschen und verschiedenen Tierarten auftreten. Prionen sind krankhaft veränderte Eiweißstrukturen, die zur schwammartigen Zerstörung der Gehirnzellen und schlussendlich zum Tod des infizierten Patienten führen. Zu den bekanntesten Formen von TSE gehört die Bovine spongiforme Enzephalopathie des Rindes (BSE) sowie eine Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit des Menschen (vCJK).

[mehr]

Trichinellose

Lebensmittelbedingte Zoonosen

   

Die Trichinellose ist eine durch Fadenwürmer der Gattung Trichinella, insbesondere Trichinella spiralis, verursachte Infektionskrankheit. Die Übertragung erfolgt durch den Verzehr von trichinenhaltigen Lebensmitteln.

[mehr]

Tuberkulose (Tbc)

Direkter Kontakt, Lebensmittelbedingte Zoonosen

    

Die Tuberkulose ist eine chronisch verlaufende Infektionskrankheit, die von mehreren Arten der Bakteriengattung Mycobacterium hervorgerufen wird. Sie gehört weltweit zu den häufigsten Infektionskrankheiten des Menschen und kann wechselseitig zwischen Mensch und Tier übertragen werden. Der häufigste Erreger der menschlichen Tuberkulose ist Mycobacterium tuberculosis; wichtigster Erreger der zoonotischen Tuberkulose ist Mycobacterium bovis.

[mehr]

Vibriose

Lebensmittelbedingte Zoonosen, Saisonbedingte Zoonosen

    

Eine Vibriose ist eine durch Vibrio-Bakterien hervorgerufene Infektionskrankheit. Als Zoonoseerreger spielen vor allem Vibriocholerae (der Erreger der Cholera), V. parahaemolyticus und V. vulnificus eine Rolle.

[mehr]

West-Nil-Fieber (WNF)

Neu auftretende Erreger

    

WNF ist eine durch ein Flavivirus (West-Nil-Virus, WNV) verursachte Infektionskrankheit. Ursprünglich in Afrika beheimatet, hat sich das Virus seit den 1990ern zunehmend global verbreitet und wurde unter anderem in Europa, Australien und Nordamerika diagnostiziert.

[mehr]

Zoonosen-Lexikon


Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Antibiotikaresistenzen: gemeinsame Verantwortung von Human- und Veterinärmedizin

Nur gemeinsame Strategien können Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier eindämmen

 
[ mehr ]

Termine

Junior Scientist Zoonoses Meeting 2017 (Langen)

07.06.2017 - 09.06.2017
[ mehr ]

ARAE 2017: Symposium on Antimicrobial Resistance in Animals and the Environment (Braunschweig)

26.06.2017 - 28.06.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung