Logo BMBF

News

EHEC-Ausbruch in Deutschland aufgeklärt

Sprossen von aus Ägypten eingeführten Bockshornkleesamen waren die Ursache

6. Juli 2011. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und Robert Koch-Institut (RKI) melden am Nachmittag des 5. Juli, dass die Ursache des bisher größten EHEC-Ausbruchs in Deutschland feststeht. Der Auslöser der EHEC-O104:H4-Epidemie waren Sprossen von aus Ägypten eingeführten Bockshornklee-Samen.


Link zur gemeinsamen Presseerklärung von BfR, BVL und RKI vom 5. Juli 2011

Link zur Stellungnahme des BfR am 5. Juli 2011

Link zur Pressemeldung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) vom 5. Juli 2011


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

GfV Workshop "Immunobiology of Viral Infections"

25.09.2019 - 27.09.2019
[ mehr ]

5th International Meeting on Apicomplexan Parasites in Farm Animals (apicoWplexa 2019)

02.10.2019 - 04.10.2019
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung