Logo BMBF

News

Neues aus dem Zoonosenverbund ZooMAP

MAP, Milch und Morbus Crohn

3. August 2009 Die Forschung im Zoonosenverbund ZooMAP nimmt Fahrt auf. Das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sagt die Weiterförderung des Verbundes bis 2013 zu. Zu dem Verbund, der sich mit dem Erreger Mycobacterium avium subspezies paratuberculosis, kurz MAP, beschäftigt, zählen sechs Arbeitsgruppen.

Der BMBF-geförderte Zoonosenverbund ZooMAP beschäftigt sich seit dem Jahr 2007 mit der Erforschung von Mycobacterium avium subspezies paratuberculosis. Der Verbund besteht aus einem interdisziplinären Forscherteam, das sich aus Humanmedizinern und Tierärzten zusammensetzt. In mehreren Teilprojekten werden die verschiedenen Aspekte des Erregers, der die Paratuberkulose beim Rind auslöst und im Verdacht steht, bei der Entstehung von Morbus Crohn beteiligt zu sein, ausgearbeitet. Ein Teilprojekt befasst sich zum Beispiel mit dem Nachweis des Erregers im Lebensmittel Milch, und einer daraus resultierenden, möglichen Gefährdung des Menschen. Ein wichtiges Ziel ist es dabei, unterscheiden zu können, ob sich noch lebendige, oder durch den Verarbeitungsprozess abgetötete und somit harmlose Bakterien in der Milch befinden.

Der Verbund ZooMAP erhielt unlängst vom BMBF die Zusage für eine weitere Förderung bis 2013, was als Anerkennung für die bisherigen, erfolgreichen Arbeiten und als Anreiz für weitere, intensive Forschung gesehen werden darf. Die Arbeiten des Verbundes werden auch zeigen, ob es sich bei Mycobacterium avium subspezies paratuberculosis um einen Zoonoseerreger handelt - also um einen Erreger, der Tiere und Menschen infizieren kann. Daher sind viele Wissenschaftler des Verbundes auf Veranstaltungen oder im internen Beirat der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen aktiv.

 

Weitere Informationen zum Verbund ZooMAP:

 
Link zur Pressemitteilung zu den aktuellen Aktivitäten der Teilprojekte C4 und C5
Link zu weiteren Meldungen aus dem Verbund ZooMAP
Link zur Internetpräsenz des Verbundes ZooMAP
Übersicht über die Zoonosenverbünde



Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

GfV Workshop "Immunobiology of Viral Infections"

25.09.2019 - 27.09.2019
[ mehr ]

5th International Meeting on Apicomplexan Parasites in Farm Animals (apicoWplexa 2019)

02.10.2019 - 04.10.2019
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung