Logo BMBF

Querschnittsprojekt: Räumliche, zeitliche und ökonomische Risikobewertung vektorübertragener Zoonosen



Ziel des Querschnitt-Projektes ist es, das räumliche, zeitliche und ökonomische Risiko für vektorübertragene Zoonosen in Deutschland bzw. Europa zu erarbeiten.

 
Gefährdungskarten: Mithilfe räumlich und zeitlich hochaufgelöster Vorkommens-, Klima- und Fernerkundungsdaten werden ökologische Eignung und Auftretenswahrscheinlichkeiten von Vektoren und Pathogenen modelliert - unter Einbeziehung der Verbreitung von Wirtsorganismen und möglichen Eintragsorten von Vektoren oder Pathogenen.

 
Verwundbarkeits-Analyse: Es werden die Gebiete ausgewiesen, für die aufgrund bestimmter Vulnerabilitäts-Indikatoren (z.B. Bevölkerungsdichte, Tierbesatz) eine hohe Verwundbarkeit erwartet wird.

 
Risikokarten: Die Kombination der Gefährdungskarten und der Verwundbarkeits-Analyse zeigt die Hochrisikogebiete auf, in denen eine hohe Gefährdung auf ein hohes Maß an Vulnerabilität trifft. Neben der räumlichen Analyse des Risikos wird eine zeitliche Analyse erfolgen, die die geeigneten Zeitfenster einer Übertragung aufzeigt. Außerdem werden die mit einem Ausbruch verbundenen ökonomischen Auswirkungen modelliert.

 
Das erlangte Wissen zur Identifizierung von Zoonose-Risikogebieten wird im Rahmen einer Science School unter Einbindung internationaler Dozenten an Nachwuchswissenschaftler weitergegeben. Die neu entwickelten Methoden und Praxisbeispiele werden auf einer Onlineplattform zur Verfügung gestellt.

 
Aktuelle Publikation: Tjaden, N; Suk, JE; Fischer, D; Thomas, S M; Beierkuhnlein, C; Semenza, JC: Modelling the effects of global climate change on Chikungunya transmission in the 21st century, Scientific Reports, 7(3813) (2017)

Koordination: Dr. Stephanie Thomas (University of Bayreuth, Department of Biogeography)
Förderzeitraum: 24 Monate
Projektstart: Oktober 2016
Förderer: BMBF
 

 
The aim of the cross-sectional project is to elaborate the spatial, temporal and economic risk for vector-borne zoonoses in Germany and Europe.

 
Hazard maps: Ecologically suitable areas for vectors and pathogens are modeled using spatial and temporal high-resolution species occurrences, climate and remote sensing data. Additionally, the distribution of host species and gates of entry of vectors or pathogens are taken into account.

 
Vulnerability analysis: By the means of vulnerability indicators (e.g. human population density, livestock) areas of high expected high vulnerability are highlighted.

 
Risk maps: The combination of hazard maps and vulnerability analysis shows the areas at high-risk for the vector-borne disease transmission. A temporal analysis will be carried out, which shows the windows of opportunity for disease transmission. In addition, the economic effects associated with a possible outbreak are modeled.
Capacity building: Young scientists can acquire new skills and knowledge in risk assessment of vector-borne diseases during a science school which will be offered at the University of Bayreuth. The developed methods and examples are provided on an online platform.

 
Latest publication: Tjaden, N; Suk, JE; Fischer, D; Thomas, S M; Beierkuhnlein, C; Semenza, JC: Modelling the effects of global climate change on Chikungunya transmission in the 21st century, Scientific Reports, 7(3813) (2017)

Coordination: Dr. Stephanie Thomas (University of Bayreuth, Department of Biogeography)
Funding period: 24 months
Project start: October 2016
Funding organisation: BMBF




News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Para-Tb und Tuberkulose der Rinder (Jena)

18.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]

"Campylobacter, Arcobacter & Related Organisms" (CARO2017) (Berlin)

19.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung