Logo BMBF

Pilotprojekt: Agentenbasiertes Modelling von Epidemien

Ziel des Projektes ist die Erstellung einer Simulationssoftware zur Modellierung von Epidemien unterschiedlicher Erreger basierend auf dem Konzept der agentenbasierten sozialen Simulation. Als Modellierungsbeispiel dient zunächst ein Influenza-Ausbruchsgeschehen. Bei der Software wird besonderer Wert auf Benutzerfreundlichkeit, flexible Anwendbarkeit, realistische soziale Zusammenhänge, sowie Wiederverwendbarkeit bereits simulierter Modelle durch Bereitstellung einer zentralen Datenbank gelegt.

 
Das Endprodukt ist ein frei zugängliches und unmittelbar nutzbares Werkzeug zur Untersuchung essentieller Fragestellungen in der Zoonosenforschung, das allen Mitgliedern der Zoonosenplattform kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Mit der Software wird es möglich, Faktoren, welche die Übertragbarkeit von zoonotischen Erregern beeinflussen, zu untersuchen, Vorhersagen des epidemischen Potentials von Erregern zu treffen sowie Strategien zur Eindämmung einer Epidemie zu entwickeln.

 
Koordination: Prof. Dr. Stephan Ludwig (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Virologie)
Förderdauer: 18 Monate
Projektstart: 01.02.2016
Förderer: BMBF


News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Para-Tb und Tuberkulose der Rinder (Jena)

18.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]

"Campylobacter, Arcobacter & Related Organisms" (CARO2017) (Berlin)

19.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung