Logo BMBF

Pilotprojekt "Etablierung des siRNA-vermittelten knock down in primären Makrophagen verschiedener Tierspezies"

Im Rahmen des Pilotprojektes wurde ein small interfering (si)RNA-vermittelter knock down (RNA-Interferenz/silencing) in primären aviären und bovinen Makrophagen etabliert, um so zukünftig ein geeignetes Modell zur molekularen Untersuchung von Wirt-Pathogen-Wechselwirkungen bei diesen Tierspezies zu besitzen. Da die induzierbare Stickstoffmonoxid-Synthase (iNOS) einen wichtigen Faktor der Wirtsabwehr gegen intrazelluläre Pathogene, wie beispielsweise Salmonellen darstellt (Chakravortty, 2003), erfolgte die Einarbeitung der Methode am Beispiel der iNOS-Synthese. Für diese Arbeiten stand ein in der Arbeitsgruppe „Infektionsimmunologie Fachbereich Geflügel“ des FLI bereits etabliertes in-vitro-Infektionsmodell unter Nutzung primärer aviärer Blutmonozyten-gereifter Makrophagen und Salmonellen (Braukmann, 2015) zur Verfügung. Im Projekt wurde dieses bereits bestehende Salmonella (S.)‑Infektionsmodell für primäre aviäre Makrophagen genutzt, um den iNOS siRNA knock out zu etablieren sowie dessen Effizienz zu kontrollieren. Nach erfolgreicher Etablierung der RNA-Interferenz in primären aviären Zellen wurde die Methodik auch auf primäre bovine Blutmonozyten-gereifter Makrophagen übertragen und anschließend für die Infektion mit den S. Serovaren Typhimurium und Gallinarum eingearbeitet, um die Auswirkungen des iNOS-silencing auf die Wirt-Pathogen-Interaktionen sowie das Überleben der Salmonellen während der Infektion zu untersuchen. Zukünftig steht somit ein in-vitro-Modell  zum small interfering (si)RNA-vermittelten knock down  in primären aviären und bovinen Makrophagen zur Verfügung, mit dem verschieden Wirts-adaptierte S.-Serovaren (aber auch andere Bakterienspezies und gentechnisch veränderter Pathogene) in der molekularen Auseinandersetzung mit dem Wirt untersucht werden können.


Literatur:

Braukmann, M., Methner, U., Berndt, A. (2015). Immune Reaction and Survivability of Salmonella Typhimurium and Salmonella Infantis after Infection of Primary Avian Macrophages”. PLoS ONE10(3):e0122540

Chakravortty, D. and M. Hensel (2003). "Inducible nitric oxide synthase and control of intracellular bacterial pathogens." Microbes Infect 5(7): 621-627

 

Koordination: PD Dr. Angela Berndt (Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese)

Förderdauer: 12 Monate

Projektstart: 01.03.2015

Förderer: BMBF

 

 


News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Para-Tb und Tuberkulose der Rinder (Jena)

18.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]

"Campylobacter, Arcobacter & Related Organisms" (CARO2017) (Berlin)

19.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung