Logo BMBF

Forschungsagenda

Die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen sieht eine ihrer Aufgaben darin, die Zoonosenforschung in Deutschland koordinierend zu begleiten und ein Forum für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Verfügung zu stellen. Ziel der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen im Zuge einer kontinuierlichen Strategieentwicklung ist eine langfristige und nachhaltige Stärkung der Zoonosenforschung. Dieser Prozess wurde im Jahr 2011 im Rahmen einer gemeinsamen Klausurtagung der Gremien der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen sowie der Koordinatoren der damals in Förderung befindlichen Forschungsverbünde zu zoonotischen Infektionskrankheiten angestoßen. Die damals erarbeitete Forschungsagenda, an der sich die Auswahl der Pilot- und Querschnittsprojekte orientiert, wurde im Sommer 2016 überarbeitet und angepasst.

   

Forschungsthematische Fokussierung:

  • Forschungsthema neue und/oder neuartige Zoonosenerreger und Veränderung von Erregerreservoiren

  • Forschungsthema prädiktive, diagnostische und therapeutische Verfahren

  • Forschungsthema systematische Datenbündelung und -vernetzung

  • Vernetzung mit dem Public Health-Bereich

   

Hier steht die Forschungsagenda zum Download bereit.


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Para-Tb und Tuberkulose der Rinder (Jena)

18.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]

"Campylobacter, Arcobacter & Related Organisms" (CARO2017) (Berlin)

19.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung