Logo BMBF

Filter zurücksetzen | Suche

Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom (SARS)

Neu auftretende Erreger

    

SARS ist eine durch ein Coronavirus (SARS-CoV) verursachte Infektionskrankheit, die erstmals 2003 in Asien festgestellt wurde und  im selben Jahr zu einer weltweiten Pandemie mit Tausenden Infizierten und  Hunderten Toten führte.

Seit November 2012  ist ein weiteres humanpathogenes Coronavirus (MERS-CoV) in Erscheinung getreten. Ausgehend vom Nahen Osten kam es bereits zu einzelnen, teilweise tödlich endenden Krankheitsfällen weltweit, unter anderem auch in Deutschland.

Reservoir und Übertragungswege

Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion. Als ursprüngliches Erregerreservoir kommen Fledermäuse oder Schleichkatzen in Frage. 

Symptome

Nach anfänglich unspezifischen Symptomen (Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen) kann sich eine atypische Lungenentzündung entwickeln, die mit sich schnell verschlechternder Atemnot, Halsschmerzen und starken Durchfällen einhergeht. In schweren Fällen ist eine Intensivbehandlung notwendig.

Relevanz für Deutschland

SARS ist in Deutschland vor allem als eingeführte Reisekrankheit im Hinblick auf eine mögliche erneute Pandemie von Bedeutung.

Bekämpfung/Prophylaxe

Zurzeit existiert kein für Menschen zugelassener Impfstoff.

Forschung in Deutschland

http://www.sarsconsortium.com/

http://www.mvp.uni-muenchen.de/forschung/bakteriologie/virologie/

Weiterführende Links

http://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/S/SARS/SARS.html

http://www.who.int/csr/sars/en/

Quellen:

Zoonosen: Von Tier zu Mensch übertragbare Infektionskrankheiten Bauernfeind/Kimmig/Schiefer/Schwarz/Slenczka/Zahner

Download

Hier können Sie die Informationen als PDF herunterladen. 



Zoonosen-Lexikon


Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

Termine

Antibiotika-Gebrauchssurveillance & Bewertung: Was muss der ÖGD wissen? (Oldenburg)

22.08.2017
[ mehr ]

51st Annual Scientific Conference of the German Mycological Society (DMykG) e. V. (Münster)

31.08.2017 - 02.09.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung