Logo BMBF

2nd Workshop on Tick-Borne Diseases 2013

Am 27. und 28. Juni fand in den Räumen der TMF in Berlin der
„2nd Workshop on Tick-Borne Diseases 2013“ statt, eine Veranstaltung des Nationalen Referenzlabors für Q Fieber des Friedrich-Loeffler-Instituts in Zusammenarbeit mit der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen. An dem Workshop nahmen 30 Zecken-Forscher teil, die aus Deutschland, Polen, der Tschechischen Republik, Österreich und Moldawien angereist waren. Die 17 fachspezifischen Vorträge befassten sich u. a. mit Themen zum Ökosystem, wie z. B. die Verteilung der Zecken-übertragenen Erkrankungen in Nagern verschiedener Habitate oder dem Transport von Zecken über weite Strecken mit Hilfe von Vögeln. Weitere Präsentationen befassten sich mit molekularbiologischen Themen, den Interaktionen zwischen der Zecke und den von ihr übertragenen Krankheitserregern sowie dem Immunsystem der Zecken. Es wurde von einer neuen Erregerspezies, Ehrlichia minerensis, berichtet und Unteruchungen zur Verbreitung des Q-Fieber-Erregers, Coxiella burnetii, vorgestellt. Das Virus der Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) war ein weiteres Schwerpunktthema.

  

 Die Teilnehmer lobten die Qualität der Vorträge, die gute Organisation und besonders auch die familiäre Atmosphäre des Workshops. Es wurden Kontaktdaten ausgetauscht und über die Möglichkeit von Kooperationen gesprochen. Als ein Ergebnis dieser Gespräche treffen sich Ende August in Jena Forscher mehrerer Einrichtungen, um einen gemeinsamen Forschungsantrag vorzubereiten. Des Weiteren wird zukünftig eine tschechische Kollegin, Frau Dr. Miray Tonk, dem Organisationsteam angehören. Da auch Veranstaltungen im Ausland geplant sind, wird der Workshop zukünftig „International Workshop on Tick-Borne Diseases“ heißen.

  

Der nächste Workshop wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltamt, Frau Dr. Habedank, im September 2014 in Berlin stattfinden.    


      



Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

Antibiotika-Gebrauchssurveillance & Bewertung: Was muss der ÖGD wissen? (Oldenburg)

22.08.2017
[ mehr ]

51st Annual Scientific Conference of the German Mycological Society (DMykG) e. V. (Münster)

31.08.2017 - 02.09.2017
[ mehr ]



News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung