Logo BMBF

2nd Workshop on Q Fever

Am 1. April 2015 fand im Universitätsklinikum Jena-Lobeda der 2. Jenaer Q-Fieber-Workshop statt. Diese wurde als Gemeinschaftsveranstaltung der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen, des Universitätsklinikums Jena, sowie der Landestierärztekammer Thüringen durchgeführt. Die Veranstaltung diente dem Austausch von Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Diagnostik und Epidemiologie des Q-Fiebers sowie der Pathogenese der Erkrankung. Es konnten hierfür Referenten aus ganz Deutschland gewonnen werden. Vertreten waren neben dem FLI und dem Universitätsklinikum Jena u.a. das RKI, das PEI, das Konsilliarlabor für Q-Fieber des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg, die Tierseuchenkasse Thüringen sowie die TiHo Hannover.

Die Veranstaltung war für Humanmediziner, Veterinärmediziner und Biologen ausgelegt. Frau Prof. Fischer gab ein Übersichtsreferat zur Klinik, Diagnostik sowie der Epidemiologie des Q-Fiebers in Deutschland. Weitere Themen der Veranstaltung waren u.a. die Q-Fieber-Situation in Thüringen (Dr. Moog, Dr. Boden) und in Schleswig-Holstein (Prof. Hoedemaker) sowie in Ägypten (Chr. Engelhardt) und Kenia (J. Njeru). Es wurde über einen Q-Fieberausbruch im Rahmen eines Tierexperiments berichtet (Dr. Henning), ein Projekt zur Seuchenpropylaxe (Dr. Benesch) und über Q-Fieber-Fälle in Nordrhein-Westfalen (Dr. Hagedorn). Ein besonderer Fall, der vorgestellt wurde, war ein Q-Fieber-Ausbruch im Zusammenhang mit einer Frischzelltherapie (Injektion fötaler Schafszellen) (Dr. Cußler).

Das Treffen am Vorabend der Veranstaltung im Restaurant „Stilbruch“ diente dem persönlichen Kennenlernen.

Auch für 2016 ist wieder ein Q-Fieber-Workshop geplant, der dann allerdings international und schwerpunktmäßig molekularbiologisch ausgerichtet sein soll.

 

Klaus Henning und Katharina Boden

     

   

Programm

Hier finden Sie das finale Programm zum Workshop.    

     

  

 

Workshop-Teilnehmer l © Universitätsklinikum Jena

  

 

Referenten und Organisatoren des Workshop l © Universitätsklinikum Jena

  

Frau Prof. Dr. Fischer Foto l © Universitätsklinikum Jena

    

 

Frau Dr. Boden l © Universitätsklinikum Jena

   

    

  



Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Antibiotikaresistenzen: gemeinsame Verantwortung von Human- und Veterinärmedizin

Nur gemeinsame Strategien können Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier eindämmen

 
[ mehr ]

Termine

Junior Scientist Zoonoses Meeting 2017 (Langen)

07.06.2017 - 09.06.2017
[ mehr ]

ARAE 2017: Symposium on Antimicrobial Resistance in Animals and the Environment (Braunschweig)

26.06.2017 - 28.06.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung