Logo BMBF

Das Junior Scientist Zoonoses Meeting 2017 - 5 Jahre JSZM


Bildergalerie


Vom 7.-9. Juni 2017 fand zum fünften Mal in Folge das Junior Scientist Zoonoses Meeting (JSZM) der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen statt. Diesjähriger Veranstaltungsort war das Paul-Ehrlich-Institut in Langen (Hessen). 39  Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen verschiedener Institutionen und Fachdisziplinen nahmen an der Veranstaltung teil. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Frau Dr. Shari Fell (Ludwig-Maximilians-Universität München) zum Mitglied im Internen Beirat der Zoonosenplattform gewählt. 


Wie in den Vorjahren wurde das Meeting auf Initiative und mit organisatorischer Unterstützung durch engagierte Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen durch den Standort Riems der Zoonosenplattform organisiert. Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle auch Frau Prof. Dr. Veronika von Messling und ihrem Team, die die passenden Räumlichkeiten und Organisation vor Ort zur Verfügung stellten. 

  

Als Vortragende waren PD Dr. Minka Breloer (Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Hamburg), PD Dr. Christoph Conrad (Paul-Ehrlich-Institut), Piotr Wojciech Dabrowski (Robert Koch-Institut Berlin), Dr. Alina Debski (QIRM), Fabian Flüchter (IP Center der Bucerius Law School), Prof. Dr. René Gottschalk (Gesundheitsamt Frankfurt am Main), Amelie Leipprand (DIN-Abteilung Innovation), Frédéric Lohr  (Mission Rabies), Dr. Sophie Schneitler (Krankenhaus Bethanien, Solingen), Roman Stilling (Informationsinitiative „Tierversuche verstehen“), Prof. Dr. Jens Teifke (Friedrich-Loeffler-Institut Riems) und Prof. Dr. Stefan Vieths (Paul-Ehrlich-Institut) vertreten. 

  

In themenorientierten Round Tables und Poster Sessions machten die Teilnehmer effektiv und engagiert von der offerierten Möglichkeit Gebrauch, ihre Ergebnisse einander vorzustellen, interdisziplinär zu diskutieren und fach-und institutionsübergreifend Networking zu betreiben. Die Keynote-Vorträge über Biosecurity, Bioinformatik und NGS, Interdisziplinäre Kommunikation, Standardisierungsverfahren, Patentrecht, wissenschaftliche Standardisierungsverfahren und Tierversuche boten einen Einblick in für Junior Scientists relevante Themen und wiesen zudem auf aktuell und zukünftig für die eigene wissenschaftliche Arbeit wichtige Ansprechpartner hin. Gleiches galt für die Vorträge über die Arbeit von NGOs wie Mission Rabies, die Rolle des öffentlichen Gesundheitsdiensts beim (inter)nationalen Infektionsschutz und die Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit im Sinne des One Health Gedanken in Hinblick auf die migrationsbedingte Verbreitung von Infektionskrankheiten wie Tuberkulose oder Leishmaniose. Die Motivationsvorträge und der Berufsbilder-Vortrag  durch etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler boten einen Einblick in verschiedene akademische Werdegänge und berufliche Perspektiven. 


Als Besonderheit zur fünften Veranstaltung stellten Katja Hille (TiHo Hannover), Dr. Hendrik Scheinemann und Dr. Jan Schinköthe (FLI Riems) einen Rückblick über die Anfänge des JSZM und bereits abgehaltene Treffen vor. Anschließend boten sie einen Ausblick in die mögliche Zukunft der Veranstaltung sowie der Nachwuchsförderung im Allgemeinen und initiierten eine interessante Diskussion zur aktuellen Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Zoonosenforschung. 


Im Anschluss an das Meeting fand die Wahl des Nachwuchsvertreters für den Internen Beirat der Zoonosenplattform statt. Aus den Reihen der anwesenden Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen wurde Frau Dr. Shari Fell (Ludwig-Maximilians-Universität München) zum Mitglied des Internen Beirats gewählt. Sie wird ab Oktober 2017 in diesem Gremium die Interessen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der nationalen Zoonosenforschung wahren und vertreten. 


Wie auch in den Vorjahren wurde die Veranstaltung sowohl von den teilnehmenden Junior Scientists als auch seitens der vortragenden und anwesenden Senior Scientists überaus positiv bewertet. Zudem gab es zahlreiche Anregungen für weitere Veranstaltungen, z.B. hinsichtlich Workshops und zukünftiger JSZMs.


Das JSZM 2018 wird Ende Mai / Anfang Juni 2018 am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM) in Hamburg stattfinden.


Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

Termine

Antibiotika-Gebrauchssurveillance & Bewertung: Was muss der ÖGD wissen? (Oldenburg)

22.08.2017
[ mehr ]

51st Annual Scientific Conference of the German Mycological Society (DMykG) e. V. (Münster)

31.08.2017 - 02.09.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung