Logo BMBF

Pilot- und Querschnittsprojekte unter dem Dach der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

Seit 2010 werden unter dem Dach der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und seit 2014 bzw. 2016 auch durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bzw. das Bundesministerium für Gesundheit Pilot- und Querschnittsprojekte gefördert.

    

Das Ziel der Zoonosenplattform ist es, die Vernetzung zwischen den wissenschaftlich an Zoonosen forschenden Arbeitsgruppen aus Humanmedizin, Tiermedizin und Infektionsbiologie an universitären und außeruniversitären Standorten in Deutschland zu intensivieren. Gleichzeitig soll die Forschung an standort- und themenübergreifenden Projekten sowie die bessere Nutzbarkeit von Forschungsergebnissen vorangetrieben werden. Ein weiteres Ziel ist es, zu Kooperationen zwischen Wissenschaft und öffentlichem Gesundheitswesen zu ermuntern.

Projektanträge für innovative Pilotprojekte und vernetzende Querschnittsprojekte können kontinuierlich über die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen eingereicht werden.


   


   
   

Interdisziplinärer Austausch in der Zoonosenforschung

Als Überblick über die Pilot- und Querschnittsprojekte, die unter dem Dach der Zoonosenplattform gefördert wurden, ist im Dezember 2013 eine ausführliche Broschüre zu allen Projekten und Veranstaltungen der Zoonosenplattform erschienen.

Bei Interesse an einem oder mehreren Exemplaren der Broschüre können Sie sich gerne an die Geschäftsstelle wenden.


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

5th Translational DZIF School (Lübeck)

22.11.2017 - 24.11.2017
[ mehr ]

Workshop "Bon Appétit One Health - Lebensmittel-bedingte Erkrankungen durch Zoonosen" (Düsseldorf)

28.11.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung