Logo BMBF

News

Artikel von März 2011

 
 

Zecken und FSME

Neue Informationsangebote im Internet zum Schutz der Bevölkerung

29. März 2011 Der Frühling steht vor der Tür. Ab sofort erwarten uns draußen wieder Zecken und mit ihnen der Erreger der Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME). Laut amtlicher Statistik, die am 16. März von der Universität Hohenheim vorgestellt wurde, ist das Risiko, sich mit FSME zu infizieren in Baden-Württemberg am höchsten. Damit sich die Bevölkerung möglichst effektiv gegen Zeckenstiche schützen kann, gibt es inzwischen auch im Internet Informations- und Präventionsangebote, die über Zecken aufklären.

[ mehr ]
 
 

Tuberkulose bleibt in der Humanmedizin relevant

RKI meldet neue Zahlen zum Welt-Tuberkulosetag

24. März 2011 Im Jahr 2009 wurden beim Robert Koch-Institut (RKI) 4.444 Tuberkulosefälle gemeldet. Diese Zahl schreibt den leicht rückläufigen Trend der vergangenen Jahre fort. Die Infektionsrate scheint sich einem Plateau zu nähern.

[ mehr ]
 
 

Zoonosenbericht von EFSA und ECDC zeigt im fünften Jahr in Folge rückläufige Salmonelleninfektionen bei Menschen

EFSA und ECDC veröffentlichen Bericht zu Zoonosen und lebensmittelbedingten Ausbrüchen in der EU für das Jahr 2009

22. März 2011 Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) haben ihren Jahresbericht 2009 über Zoonosen [1] und lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche in der Europäischen Union veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass die Fälle von Salmonella-Infektionen bei Menschen 2009 um 17 % abnahmen und damit bereits im fünften Jahr in Folge rückläufig sind. Der Bericht zeigt außerdem, dass zwischen 2008 und 2009 die Anzahl der mit Salmonella-Bakterien [2] infizierten Legehennenbestände um 9 % abnahm.
 
Campylobacteriose war nach wie vor die am häufigsten gemeldete zoonotische Erkrankung bei Menschen; es zeigte sich ein leichter Anstieg auf 198 252 Fälle im Jahr 2009 verglichen mit 190 566 Fällen im Jahr 2008 (+4 %). Bei Lebensmitteln wurden Campylobacter-Bakterien, die Durchfall und Fieber verursachen können, hauptsächlich in rohem Geflügelfleisch nachgewiesen. Bei lebenden Tieren fand man die Bakterien in Geflügel, Schweinen und Rindern.

[ mehr ]
 
 

Erheblicher Forschungsbedarf zu Hepatitis E

Infektionen bei Wildscheinen und Menschen nachgewiesen

16. März 2011 Der Erreger Hepatitis E (HEV) bei Wildschweinen stellt offenbar auch eine Gefahr für Menschen dar. «Dieser Erreger besitzt ein zoonotisches Potenzial, das heißt, er kann vom Wildschwein auf den Menschen übertragen werden», sagte der Leiter des Instituts für neue und neuartige Tierseuchenerreger am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), Martin Groschup, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Dies belegten HEV-Erkrankungen bei Menschen in Frankreich oder Japan, die im Zusammenhang mit dem Verzehr von rohem oder ungenügend gegartem Fleisch von Wildschweinen - besonders der Leber - stehen.

[ mehr ]
 
 

Gießener Mikrobiologen entwickeln Strategien gegen gefährlichen Lebensmittelkeim

Verbundprojekt LISTRESS gegründet

03. März 2011 Das Bakterium Listeria monocytogenes gehört zu den gefährlichsten Lebensmittelkeimen. Wissenschaftler der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) um Prof. Dr. Trinad Chakraborty, Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, erforschen die Mechanismen, mit denen das Bakterium die zelleigene Abwehr austrickst – und suchen nach Gegenstrategien. Im Rahmen der EU-Initiative ERA-NET PathoGenoMics fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein transnationales Verbundprojekt zur Listerienforschung unter Gießener Federführung. Den Bewilligungsbescheid übergibt Dr. Helge Braun, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF, am Montag, 7. März 2011, um 10 Uhr im Rektorenzimmer im JLU-Hauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen).
 

[ mehr ]

Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

Antibiotika-Gebrauchssurveillance & Bewertung: Was muss der ÖGD wissen? (Oldenburg)

22.08.2017
[ mehr ]

51st Annual Scientific Conference of the German Mycological Society (DMykG) e. V. (Münster)

31.08.2017 - 02.09.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung