Logo BMBF

Newsletterheader Logo der Zoonosenplattform
 
  NEWSLETTER | September 2014  
 
   
 

Editorial



     

Liebe Leserin, lieber Leser!

Die aktuelle Ebola-Thematik zeigt uns in diesen Tagen mehr denn je, wie wichtig interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Infektionsforschung ist, um Zoonosen jetzt und auch in Zukunft erfolgreich bekämpfen zu können.

Zusammenarbeit lebt vom fachlichen Austausch. Diesen unterstützt und fördert die Zoonosenplattform in den kommenden Wochen und Monaten wieder durch zahlreiche interessante und thematisch vielseitige Veranstaltungen.

Der aktuelle Newsletter informiert über diese Veranstaltungen und gibt zudem einen Überblick über weitere Aktivitäten der Zoonosenplattform.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und hoffen, Sie auf den kommenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Geschäftsstelle der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

 
             
   
 

News aus der Zoonosenplattform

     

Änderung der Satzung der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

Auf der Sitzung vom 11. September 2014 wurde vom Internen Beirat eine Überarbeitung der Satzung der Zoonosenplattform verabschiedet. Neu ist, dass ab der kommenden Amtszeit die Zusammensetzung des Internen Beirats leicht modifiziert wird, um die veränderte Anzahl der vom BMBF geförderten Zoonosenverbünde sinnvoll abzubilden. Zusätzlich wurde die Zusammenarbeit mit dem Public Health-Bereich in die Satzungsziele aufgenommen.

Erfahren Sie mehr

 

Mitgliederversammlung 2014

Im Rahmen des diesjährigen Zoonosensymposiums wird am 16. Oktober 2014 das Plenum der Zoonosenplattform tagen. Hier wird die Geschäftsstelle den Mitgliedern die Aktivitäten der vergangenen 12 Monate vorstellen und einen Ausblick in die Zukunft der Plattform geben. Der wichtigste Teil der Mitgliederversammlung ist die Wahl des Internen Beirats für das kommende Jahr. Bei dieser Wahl sind alle Mitglieder vorschlags-, stimm- und wahlberechtigt.

Erfahren Sie mehr

 

Wahl der neuen Nachwuchsvertreterin für den Internen Beirat 2014/2015

Vom 2. bis 4. Juni 2014 fand auf dem Werkhof Hannover das „Junior Scientist Zoonoses Meeting 2014 (JSZM 2014)“ statt. Über 40 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler verschiedener Institutionen und Fachdisziplinen nahmen an dem Treffen teil. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Susanne Röhrs (Friedrich-Loeffler-Institut, Insel Riems) als Nachwuchsvertreterin in den Internen Beirat der Zoonosenplattform gewählt.

Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Veranstaltungsrückblick

     

Workshop Heimtiere und Zoonosen

Papagei

Menschen und ihre Haustiere leben häufig sehr eng zusammen. Dabei kann es in beide Richtungen zum Austausch von Krankheitserregern kommen. Um das Bewusstsein für diese Thematik bei Human- und Veterinärmedizinern zu schärfen, wurde am 8. und 9. Mai 2014 an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ein Workshop zu Heimtieren und Zoonosen durchgeführt, der auf sehr großes Interesse bei den Teilnehmern stieß.

Erfahren Sie mehr

 

4th International Influenza Meeting

Blick in den Hörsaal beim 4th International InfluenzameetingVom 21. bis 23. September 2014 fand in Münster das 4th International Influenza Meeting statt, das unter der Leitung von Stephan Ludwig, dem Koordinator des bundesweiten Forschungsverbundes "FluResearchNet" unter dem Dach der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen veranstaltet wurde. Im Rahmen des Meetings trafen sich rund 290 renommierte Influenzaforscherinnen und -forscher aus 28 Nationen, um unter anderem über neue Forschungsergebnisse und neue Behandlungsmethoden zu diskutieren. Aufgrund des großen Erfolges steht auch der Termin für das 5th International Influenza Meetings bereits fest. Die Influenza-Community wird sich vom 25.- 27.09.2016 wieder in Münster treffen.

Erfahren Sie mehr 

 
             
   
 

Veröffentlichungen

     

Aktuelle Veröffentlichungen aus den Zoonosenverbünden


Arbeitsatmosphäre während des Doktoranden-Workshops 2013

Die Ergebnisse der Zoonosenverbünde sind zahlreich und können sich sehen lassen. Sichtbar werden sie u.a. in Veröffentlichungen der einzelnen Arbeitsgruppen. Einen Überblick über besonders herausragende Themen bieten derzeit ganze Hefte, die sich ausschließlich Zoonosen widmen: Die Berliner und Müncher Tierärztliche Wochenschrift widmet ihre beiden letzten Hefte des Jahres 2014 dem Thema "Multi-resistant bacteria – recent trends in emerging zoonotic agents". An den Beiträgen im Heft sind zahlreiche Wissenschaftler der Zoonosenverbünde sowie deren Partner beteiligt. Ein weiteres Sonderheft zum Thema "One Health" ist im International Journal of Medical Microbiology erschienen. Auch hierzu haben zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Zoonosenplattform mit ihren Ergebnissen beigetragen. Die Links zu den Artikeln finden Sie in der Publikationsübersicht.


Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Veranstaltungen

     

Workshop on Ticks and Tick-borne Diseases

In Berlin wird vom 30. September bis 2. Oktober 2014 ein Workshop zu Zecken und Zecken-übertragenen Krankheiten stattfinden. Hauptveranstalter sind die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Entomologie und Acarologie e.V. (DGMEA) und das Nationale Referenzlabor für Q-Fieber (FLI, Jena). Neben theoretischer Wissensvermittlung in Form von Fachvorträgen, ist auch ein praktischer Teil mit Übungen, u.a. zur Zeckenbestimmung, vorgesehen.

Erfahren Sie mehr

 

Nachwuchs-Workshop 2014

Ankündigungsbild Nachwuchsworkshop 2014Vom 13. bis 15. Oktober 2014 veranstaltet die Zoonosenplattform für Doktorandinnen, Doktoranden und Postdocs bis zum 3. Jahr nach der Promotion, die im Bereich Zoonosen forschen, einen Nachwuchsworkshop in Berlin. In diesem Jahr besteht der Workshop aus den beiden parallel verlaufenden Themen "Einführung in die Grundlagen des Projektmanagements und der Konfliktbewältigung" und "Scientific Writing".

Erfahren Sie mehr

 

Joint Conference: German Symposium on Zoonoses Research 2014 and 7th International Conference on Emerging Zoonoses

Ankündigungsflyer Zoonosensymposium 2014Das Zoonosensymposium 2014 wird am 16. und 17. Oktober 2014 in Kooperation mit der 7th International Conference on Emerging Zoonoses in Berlin stattfinden. Es wird ein interessantes Programm aus hochkarätigen Keynote-Vorträgen und thematisch breit gefächerten Parallelsessions präsentiert. Stellvertretend für das weite Feld der Zoonosenforschung wird in Keynote-Vorträgen sowie in einem kurzfristig eingefügten Vortrag zu Ebola die Breite der Zoonosenforschung exemplarisch dargestellt. Dengue Fieber, MERS, Ebola und Yersiniosen sind Beispiele für neu- und wiederauftretende Zoonosen, an denen die Herausforderungen für die Zoonosenforschung in Deutschland und weltweit verdeutlicht werden können.

Erfahren Sie mehr

 

ERC-Workshop "Wie schreibe ich einen erfolgreichen ERC Starting und Consolidator Grant?"

Auf diese Frage gibt es am 17. November 2014 in Münster die Antworten. Zielgruppe sind exzellente (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich 2 bis 7 Jahre (Starting Grant), bzw. 7 bis 12 Jahre (Consolidator Grant) nach der Promotion befinden und mit einer Förderung des Europäischen Forschungsrats die Chance nutzen möchten, ihre unabhängige wissenschaftliche Karriere in einem internationalen Kontext weiterzuentwickeln.

Erfahren Sie mehr

 

CARO-Workshop

Ankündigungsplakat CARO-WorkshopAm 20. und 21. November 2014 findet an der FU Berlin der Workshop "Campylobacter, Arcobacter and Related Organisms" statt. Im Programm werden Epidemiologie, Diagnostik, Molekularbiolgie, Pathogenese und Bekämpfungsmöglichkeiten dieser Lebensmittel-assoziierten Zoonosenerreger berücksichtigt. In ihrer Keynote thematisiert Trudy Wassenaar aktuelle Fragestellungen zur Erforschung und Bekämpfung der Campylobacteriose. Lothar Wieler und Torsten Semmler stellen am zweiten Veranstaltungstag Perspektiven des Next-generation Sequencing für die klinische Mikrobiologie vor.

Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Links


     

Fördernews - Fördernewsletter verpasst? Hier können Sie ihn nachlesen.


Stellenangebote - Hier veröffentlichen wir auch gerne Ihre Stellenanzeigen.


Veranstaltungen - Gerne kündigen wir in unseren Veranstaltungshinweisen weitere Workshops, Symposien und Kongresse an. Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

 
             
   
 

Impressum


     

Der Newsletter der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen wird per E-Mail versandt und enthält Informationen aus der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen.


Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.


Sollten Sie kein Interesse an weiteren Ausgaben unseres Newsletters haben, dann senden Sie eine E-Mail an: info@zoonosen.net.


 



 





 



 



 


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Geschäftsstelle der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen


E-Mail: info@zoonosen.net

Website: www.zoonosen.net


Bildnachweise:

Header: Prof. Dr. E. M. Liebler-Tenorio

Bild Papagei: Simon_g/Shutterstock.com

Bild 4th Influenza-Meeting: P. Grewer

Bild Veröffentlichungen: Africa Studio - Fotolia



 



 


 


 


 



 



 




Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

Termine

1st German Phage Symposium (Stuttgart)

09.10.2017 - 11.10.2017
[ mehr ]

Nachwuchs-Workshop (Berlin)

09.10.2017 - 11.10.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung