Logo BMBF
Newsletterheader Logo der Zoonosenplattform
 
  NEWSLETTER | Mai 2016  
 
   
 

Editorial

     

Liebe Leserin, lieber Leser!

 

in diesen Tagen werden die Anträge für Verbundprojekte, die im Rahmen der Richtlinie des BMBF zur Förderung eines "Nationalen Forschungsnetzes zoonotische Infektionskrankheiten" gefördert werden sollen, fertig gestellt. Ihnen allen wünschen wir ein gutes Gelingen. Um zu vermeiden, dass allzu viele Fristen parallel liegen, wurde die Einreichfrist für Abstracts zum diesjährigen Zoonosensymposium um eine Woche verlängert und auf den 7. Juni 2016 verschoben. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen des Newsletters.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre

Geschäftsstelle der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

 

 
             
   
 

News aus der Zoonosenplattform

     

Verlängerte Einreichfrist für Abstracts zum Nationales Symposium für Zoonosenforschung 2016

Mitgliederversammlung

Die Einreichfrist für Abstracts für das diesjährige Zoonosensymposium wurde bis zum 7. Juni 2016 verlängert! Bitte registrieren Sie sich zum Zoonosensymposium, bevor Sie Ihr Abstract einreichen.

Erfahren Sie mehr

 

 

Public Health-Aktivitäten der Zoonosenplattform

Seit nun fast zwei Jahren arbeitet die Zoonosenplattform verstärkt mit Vertreterinnen und Vertretern des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zusammen. In ersten Gesprächsrunden im Jahr 2015 wurden gemeinsame Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung in Human- und Veterinärmedizin erörtert. Die Geschäftsstelle der Zoonosenplattform freut sich, dass daraus intensive Kontakte und eine gute Zusammenarbeit vor allem mit dem humanmedizinischen ÖGD entstanden sind. Zusammen mit der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf wurden seit Herbst 2015 Veranstaltungen durchgeführt, in denen der Austausch zwischen Forschung und Anwendung themenbezogen intensiviert wird und man sich gegenseitig fortbildet.

Erfahren Sie mehr

 

Internationale Ausrichtung der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

Jonas Schmidt-Chanasit, BNI; Copyright A. Tomazatos

Die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen ist im März 2016 Mitglied der International One Health Coalition innerhalb der One Health Platform geworden. Ausgehend von einem gemeinsamen Treffen beider Organisationen Anfang des Jahres und mit Zustimmung des Internen Beirats wurde die Zoonosenplattform nunmehr offizieller Partner dieses international agierenden Forschungsnetzwerks.Die Mitgliedschaft soll sowohl den internationalen Bekanntheitsgrad der Zoonosenplattform stärken als auch die in der Erneuerung der Zoonosen-Forschungsvereinbarung der vier Bundesministerien gewünschten Förderung des One Health-Gedankens auf internationalem Niveau flankieren. Neben der Zoonosenplattform zählen unter anderem bekannte Organisationen wie die Bill & Melinda Gates Foundation zu den Mitgliedern. Innerhalb der One Health Platform wird die Zoonosenplattform wichtige Impulse aus der deutschen Zoonosenforschung auf eine internationale Ebene heben können.

Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Veranstaltungsrückblick

     

AKTimo - Alternative Kleinsäuger-Tierversuchsmodelle

Im Rahmen des unter dem Dach der Zoonosenplattform durchgeführten Projektes "Vole Infection Model – VoInMo" fand am 10. und 11. Februar 2016 unter der Leitung von Dr. Susanne Röhrs am Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems der Workshop "AKTimo - Alternative Kleinsäuger-Tierversuchsmodelle" statt. Neben interessanten Kurzvorträgen über verschiedene Tierversuchsmodelle wie Rötelmaus, Spitzmaus, Siebenschläfer und Opossum wurden auch aktuelle Forschungsdaten aus Infektionsstudien und neue Methoden vorgestellt und diskutiert.

Erfahren Sie mehr

 

Workshop "Salmonellen - ein komplexes Thema für Human- und Tiermedizin"

Nachwuchs-Workshop 2015

Zum sechsten Mal in Folge fand vom 12. bis 14. Oktober der Nachwuchsworkshop (früher unter der Bezeichnung „Doktorandenworkshop“) in Berlin statt, diesmal erstmals in einen neuen Location in der Nähe vom Checkpoint Charlie. 25 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler verschiedener deutscher Hochschulen, Universitätskliniken und Bundesforschungseinrichtungen nahmen an den Sessions „Scientific Writing“ und „Einführung in die Grundlagen des Projektmanagements und der Konfliktbewältigung“ teil.

Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Veranstaltungsankündigung

     

Workshop "Bon Appétit One Health - Lebensmittel-bedingte Erkrankungen durch Zoonosen"

Am 31. Mai 2016 wird erneut in Berlin gemeinsam mit der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf eine Veranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Forschung und aus dem Öffentlichen Gesundheitsdienst und den Veterinärbehörden zum Thema Lebensmittel-übertragene Zoonosen stattfinden. Die Veranstaltng ist bereits ausgebucht.

Erfahren Sie mehr

 

Junior Scientist Zoonoses Meeting 2016

Das Nachwuchstreffen wird vom 1. bis 3. Juni 2016 am Deutschen Primatenzentrum (DPZ) in Göttingen stattfinden. Geplant sind unter anderem Vorträge zum Thema zoonotische Mykosen, Dual Use-Problematik und DPZ-relevante Themen.

Erfahren Sie mehr

Nachwuchsworkshop 2016

Wie in den Vorjahren wird der Nachwuchsworkshop vor dem Zoonosensymposium vom 10. bis 12. Oktober 2016 in Berlin stattfinden. Nebst bewährten Sessions werden neue Themeninhalte angeboten. Weitere Informationen folgen im Sommer 2016.

Erfahren Sie mehr

 

National Symposium on Zoonoses Research 2016

Das Nationale Symposium für Zoonosenforschung 2016 wird am 13. und 14. Oktober 2016 in Berlin ausgerichtet. Die Sessions und Keynotes werden weite Bereiche der Zoonosenforschung abdecken. Die Einreichfrist für Abstracts wurde bis 7. Juni 2016 verlängert.

Erfahren Sie mehr

 

Workshop zu Antibiotika-Resistenzen

Am 29. November 2016 wird in Berlin zusammen mit der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf eine Veranstaltung für Human- und Veterinärmediziner aus Forschung und Anwendung zum Thema Antibiotika-Resistenzen ausgerichtet.

Erfahren Sie mehr

 
             
   
 

Links

     

Fördernews - Fördernewsletter verpasst? Hier können Sie ihn nachlesen.

Stellenangebote - Hier veröffentlichen wir auch gerne Ihre Stellenanzeigen.

Termine - Nationale und internationale Veranstaltungen für die Zoonosenforschung.

 
             
   
 

Impressum

     

Der Newsletter der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen wird per E-Mail versandt und enthält Informationen aus der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen sowie Fördernews.

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Ausgaben unseres Newsletters haben, dann senden Sie eine E-Mail an: info@zoonosen.net.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Geschäftsstelle der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

E-Mail: info@zoonosen.net
Website: www.zoonosen.net

 

 

Bildnachweise:
Header: Prof. Dr. E. M. Liebler-Tenorio

Fristverlängerung: Zoonosenplattform

Public Health-Aktivitäten und Salmonellen-Workshop: Nationale Forschungsplattform für Zoonosen

Globus: Fenton - Fotolia

 

 

 

 

 

 

 

 


News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

5th Translational DZIF School (Lübeck)

22.11.2017 - 24.11.2017
[ mehr ]

Workshop "Bon Appétit One Health - Lebensmittel-bedingte Erkrankungen durch Zoonosen" (Düsseldorf)

28.11.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung