Logo BMBF

National Symposium on Zoonoses Research 2017


It is our great pleasure to announce the National Symposium on Zoonoses Research 2017, which will take place from October 12 - 13, 2017 in Berlin, Germany.


For this year´s symposium we have again created an agenda that we hope appeals to everyone. This includes keynote presentations by well-known colleagues as well as selected workshop talks in parallel sessions covering a broad spectrum of topics. In particular, we’d like to highlight the keynotes on Thursday morning and Friday afternoon and as well as two special sessions on Thursday and Friday on Networked Zoonoses Research in Germany.

 

Further information available here




Workshop "Schweigen ist Silber, Reden ist Gold - Wie sensible Themen richtig kommuniziert werden"

Was sind eigentlich sensible Themen und wie entsteht daraus eine Krise? Wie kommuniziert man als WissenschaftlerIn im Falle einer akuten Krise und wie kann man durch geschicktes Kommunikationsmanagement die Wahrnehmung von Krisen in der Öffentlichkeit positiv mitgestalten um der Entstehung von handfesten Krisen vorzubeugen? Wie debattiert man als WissenschaftlerIn im Web 2.0, wenn Ratio auf Emotion trifft? Wie funktionieren „Soziale Medien“ überhaupt? Welchen Medien kann ich vertrauen und wo kann ich mir als WissenschaftlerIn ggf. Rat holen? Und warum scheint im Moment das Vertrauen in Wissenschaft auf dem Prüfstand der Öffentlichkeit zu stehen?

Diese und andere Fragen sollen im von der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen ausgerichteten Workshop gemeinsam mit WissenschaftlerInnen und KommunikatorInnen am 14. & 15. November 2017 in Münster diskutiert und beantwortet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 
 
 

Workshop "Bon Appétit One Health - Lebensmittelbedinge Erkrankungen durch Zoonosen"

Lebensmittelbedingte Erkrankungen werden häufig durch Campylobacter, E-Colie oder Listerien verursacht, die in infizierten oder kontaminierten Lebensmitteln zu finden sind. Aktuelle Informationen zu diesen Erregern und zum Umgang mit den damit verbundenen Risiken sowie der Risikominimierung sollen zwischen Forschung und Anwendung (ÖGD und Veterinärdienste) ausgetauscht werden. (Alles rund um Salmonellen wurde in einer separaten Veranstaltung behandelt.)

Die Veranstaltung findet am 28. November 2017 in Düsseldorf statt. Die Anmeldung erfolgt über die Website unserer Kooperationspartner Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf.

Es handelt sich um die erneute Durchführung des Workshops vom Mai 2016, da die Warteliste damals sehr lang war und der Bedarf nach einer Wiederholung mehrfach geäußert wurde.

Es sind noch Plätze frei!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

„Zoonosen zu verstehen, ist ein komplexes Vorhaben“

Nationales Symposium für Zoonosenforschung bringt 360 Teilnehmer unterschiedlicher Disziplinen zusammen

 
[ mehr ]

Termine

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Para-Tb und Tuberkulose der Rinder (Jena)

18.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]

"Campylobacter, Arcobacter & Related Organisms" (CARO2017) (Berlin)

19.10.2017 - 20.10.2017
[ mehr ]



Presseschau


DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung