Logo BMBF

Mitglieder der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen

Mitglieder der Zoonosenplattform können alle Wissenschaftler werden, die in Deutschland an Zoonosen forschen.

Sechs Jahre nach ihrer Gründung im Jahr 2009 vereint die Zoonosenplattform über 600 Mitglieder unter ihrem Dach.

Die Mitglieder stammen aus allen Bereichen der Zoonosenforschung: Human- und Tiermedizin, Biologie, Ökologie, Virologie, Bakteriologie, Mykologie, Parasitologie, Epidemiologie und weiteren Gebieten. Sie arbeiten an Universitäten, Bundesinstituten oder anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Diese vielseitige Zusammensetzung der Mitgliedschaft ermöglicht der Zoonosenplattform einen breiten Überblick über die aktuelle Zoonosenforschung in Deutschland. Gleichzeitig kann flexibel auf aktuelle Forschungsfragen reagiert werden und es gibt zu jeder Fragestellung geeignete Ansprechpartner. Die Zoonosenplattform unterstützt das Arbeiten im Netzwerk, weshalb ein großer Teil der Mitglieder (ca. 40 %) in den aktuell oder ehemals vom BMBF geförderten Forschungsverbünden zu zoonotischen Infektionskrankheiten organisiert ist.

 

Jährlich wählen die Mitglieder aus ihren Reihen den Internen Beirat der Zoonosenplattform. Dieses heterogen zusammengesetzte Gremium repräsentiert die Mitglieder für die Dauer eines Jahres.

 

Die Mitgliederversammlung findet in der Regel im Rahmen des jährlich ausgerichteten Zoonosensymposiums im Herbst in Berlin statt.

Bei der Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder vorschlags-, stimm- und wahlberechtigt.

 

Mitglied werden

 

Mitglieder der Zoonosenplattform und weitere Teilnehmer auf dem Nationalen Symposium für Zoonosenforschung 2015


Save the Date


 

12.-13.10.2017, Berlin

Die Registrierung ist geöffnet!


Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

News

Tropenviren bald auch in Europa? Bayreuther Forscher untersuchen Folgen des Klimawandels

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

 
[ mehr ]

Termine

Antibiotika-Gebrauchssurveillance & Bewertung: Was muss der ÖGD wissen? (Oldenburg)

22.08.2017
[ mehr ]

51st Annual Scientific Conference of the German Mycological Society (DMykG) e. V. (Münster)

31.08.2017 - 02.09.2017
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung